Unser erster Beitrag

Juhuuu, wir starten unseren Blog. In regelmäßigen Abständen werden wir euch nun Beiträge rund um das Thema Kinder, Förderung und Produktvorstellungen präsentieren. Ich freue mich schon sehr darauf!
Und damit ihr einmal wisst, wer eigentlich hinter dem Ganzen steckt, möchte ich mich als erstes einmal vorstellen…

Mein Name ist Diana und ich bin Mutter 2er Kinder (2004 & 2012). Geboren bin ich im schönen Berlin und eigentlich gelernte Fachverkäuferin im Nahrungsmittelhandwerk. Auf gut Deutsch, ich hab Brötchen verkauft. Das war allerdings nie ein Job der mich im Herzen erfüllt hat. Ganz ehrlich gesagt, es war einfach nur die nächst beste Lehre, die ich bekommen hab… Aber um 3 Uhr in der Nacht aufstehen war echt nicht mein Ding.

Daher schaute ich mich, nachdem mein Sohn zur Welt kam, nach etwas Neuem um.

Ich war ganz begeistert, als dann ein großes Einkaufscenter ganz in meiner Nähe öffnete und ich darin einen wundervollen Spielzeugladen entdeckte. Ich liebte es durch solche Läden zu schlendern und einfach alles auszuprobieren. Was gab es nicht alles für tolle Sachen.

Eigentlich war ich noch in der Elternzeit, aber diese Chance musste ich nutzen. Ich bewarb mich also und nach einem langen Kampf um die Vollzeitstelle (es gab eine Mitarbeiterin, die die gleiche Stelle wollte… inzwischen eine sehr gute Freundin 😅), ergatterte ich doch tatsächlich den Job.

In diesem Beruf ging mein Herz auf. Es machte mir solche Freude Menschen zu beraten, ihnen zu zeigen, was es inzwischen alles an Spielzeug gibt. Nichts war schöner, wenn eine Omi überglücklich und dankbar das Geschäft mit dem richtigen Geschenk für den Enkel verließ oder wenn Kinder den Laden betraten und ein helles Leuchten in ihren Augen zu erkennen war.

Mein eigener kleiner Traum vom Spielzeugladen war also geboren….

Über die Zeit lernte ich eine Menge dazu und wurde sogar zur Filialleitung ernannt. Am schönsten waren die regelmäßigen Spieleschulungen, um die mich viele beneideten. Einen ganzen Tag verschiedenste Brettspiele spielen, damit man sie auch Kundengerecht erklären kann. Das war wie ein kleines Stück Kindheit. Aber es wunderte mich auch, wie viele von diesen schönen Spielen so unbekannt waren und eigentlich nur im Regal liegen blieben, weil auf der Packung kaum zu erkennen war, was sich darin verbirgt.

Genau das sollte in meinem Geschäft anders sein. Hier soll nicht der Verkauf im Vordergrund stehen, sondern die Beratung und der Kunde. Denn eigentlich wollten so ziemlich alle Kunden immer das Gleiche, hochwertiges, pädagogisch wertvolles Spielzeug, zum nicht all zu hohen Preis.

Als ich dann 2014 anfing in einem Eltern-Kind-Café zu arbeiten (hierher kennen mich ja schon einige von euch), bestärkte mich meine Chefin und Freundin doch endlich mein Vorhaben umzusetzen. Das Bild oben stammt übrigens aus dieser Zeit. So ein Eltern-Kind-Café war natürlich eine tolle Plattform und so startete ich mit einem Onlineshop und verschiedenen Marktständen. Meine Spielwaren fanden große Begeisterung, daher traf ich nun die Entscheidung es richtig zu versuchen.

Am 8.4. ist es soweit und die Tore öffnen sich. Mein Geschäft in der Achillesstr. ist nun fast fertig, die letzten Schritte zur Fertigstellung in Arbeit. Und eins ist garantiert, bei mir gibt es kein Bling-Bling-Krachmacher-Plastikspielzeug… nur das, was ich als Mutter selbst kaufen würde und guten Gewissens an euch weitergeben kann. Überall werden Muster zum Ausprobieren stehen und wer es ganz genau wissen möchte, setzt sich einfach in die Sitzecke und spielt eine Runde.

Es wird ein Ort sein, wo ich genau diese besonderen Spielsachen verkaufe, die nicht überall erhältlich sind. Kein riesiger Laden, der mit seinem Sortiment erschlägt, sondern klein aber gemütlich, mit ganz viel Liebe zum Detail. Ein Ort, der zum Verweilen und Ausprobieren einlädt und Kinderaugen leuchten lässt.
Ich freue mich schon wahnsinnig auf die Eröffnung und das was kommt. Drückt mir die Däumchen, dass alles so wird, wie ich es mir vorgestellt hab. Aber am meisten freue ich mich, euch bald in meinem (ich kann’s immer noch nicht glauben) -> eigenen Geschäft begrüßen zu dürfen…

Das war’s als erstes von mir… Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick verschaffen. Gern könnt ihr mir schreiben, was euch so interessiert, was euch wichtig ist oder wozu ihr unbedingt einen Beitrag lesen wollt. Ich bin gespannt auf euer Feedback, Vorschläge und Ideen. Lasst uns gemeinsam in die Welt der Kinder starten.

Eure Diana